Mutter Gertrude

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Lichtworte der Neuzeit vom 25.12.2016

E-Mail Drucken PDF

25.12.2016

Lichtworte der Neuzeit die in das geöffnete Wassermannzeitalter als reine aufgedeckte Wahrheit der Ganzheit führt

Die geistig zu erfüllende Erneuerung kommt aus der herzerfüllenden Entsprechung eines sozial gesinnten Erdwanderlebens und gibt dem Frieden ein weltenumspannendes  Netzwerk in die ausgewogene Umsetzbarkeit, sodaß die Schere von arm und reich, die in der 2000jährigen Geschichte der Fischezeit die schmerzlich geöffnete  Schnittwunde erzeugte, als beendet zu gelten hat.

Spaltwege samt ihren zersetzenden Ideologien und ihrer verballhornten Legendensammlung die im Ordinariat der abgedunkelten Scheinwelt samt ihren Vertretern  und den sich selbst krönenden Kaiser-Königen- und Fürstenhäupter samt feudalen Hofstaat der zu Ende gehenden Epoche  ein schillerndes Gepräge gab und die Unmenschlichkeit der grausam geführten Kämpfe um Herrschaft  und Macht das Elend und die soziale Not  in die Welt bis in die heutige Zeit erzeugte.

Der Paradigmawechsel bringt eine höhere Sichtbarmachung der kosmischen allbewegenden Zusammenhänge ins Kulturleben der Menschen, die sich aus der Abdunkelung einer neptunischen Scheinwelt der Fischezeit in die Lichtära der Wassermannzeit als Neuzeitstufe des gerechten Menschseins bewegen und weltenumspannendes sozial gesinntes Netzwerk entwickeln, sodaß die Erde aus der Kampfarena in die Friedenszeit eintreten wird können, wie der einzeln geistig gereifte sozial gesinnte Mensch mitwirkt.

Die altüberlieferten Spaltwege die der Macht und Herrschaft eine diktatorische  Richtung gaben, gehen in die Auflösung und bilden dem reich geschmückten  Sarkophag den letzten Weg der sich selbst verherrlichenden Person.

Die abgedunkelte Zeit nimmt durch den Bewußtseinswandel für immer Abschied!

Der Klimawandel wird als Zeichen der Zeit wahrgenommen und mit  intelligenter Auffassung, kommend aus dem tiefgehenden Bewußtseinswandel,  der Erde eine gänzlich neu zu errichtende Menschkultur, wie aus der  aufgehenden  Sonnenzeit mit sich hervorgeht, entwickeln.

Diese Bewußtseinsstufe geht durch die Neuzeit als durchzuführende Maßnahme an die Menschheit und wird dem Frieden gewidmet, sodaß die Lichtwelt als ganzheitlich zu erfüllender Weg in der geistigen Natur des Menschen sinnvolle Orientierung und geistige Entsprechung erfährt, diese ganzheitliche Erkenntnis aus tiefgehender  Zuversicht und Liebe zur Schöpfung, daraus jedes Lebewesen  hervorgegangegn ist mit Eintracht umgesetzt werden kann, wenn der Sinn der Wanderschaft begriffen und im Beispiel gelebt Zeugnis gibt.

Der gereifte Mensch ist ein mitwirkendes schöpferisches Geistnaturell und kommt aus dem innewohnenden zu entschlüßelnden "Lichtweg-Wissenskern" zur Erkenntnis allbewegter Zusammenhänge, sodaß aus der menschlichen Vielfalt ein sozial gesinntes Netzwerk, wie jeder Mensch aus der Herzensliebe und Eintracht seinen Beitrag zur aufbauenden Mitarbeit gibt, wenn sich ein Menschkreis bildet und jeder dem nächsten Mitmenschen die sozial gesinnte Hand reicht.

Die geistige Entsprechung liegt im inwendigen Sehen und Hören, wie allbewegte Meister mit sich im Beispiel zeigten und in die Herzkammer ihre Entsprechung als Echo hinterließen, dieses wieder voll Liebe und Hingabe aufzugreifen und in der Zeit der Erdwanderschaft als Friedenskultur umzusetzen.

Der einzelne Mensch kommt in der sonnenhaften Neuzeit in die  lichterfüllte Seelgeistentsprechung und ist als Beispiel des Weges aufbauend sozial gesinntes Menschwesen und knüpft daraus ein golden inniges Netzwerk, wie es als Mensch im Lichtsein als Urgeschöpf vorgesehen war.

Diese einzigartige Erinnerung an die Urlichtschöpfung liegt im Seelkern als geistig reines Lichtwegwissen mitgeboren und wird durch tiefgehende Kontemplation aus Hinsehen und Hinhören rein und unverzerrt aufgedeckt, wie daraus jeder Schritt voll Zuversicht ins Beispiel gesetzt die Wanderschaft bis zum Gipfel erfüllt und Echo an die Erde zurückgibt, dem ewigen Lichtkreislauf ein bleibendes lichterfülltes Angebinde zu sein!

Die Schöpfung ist aus kosmischen Epochenräder ein aufzudeckendes neu zu kultivierendes Erdwanderleben und wird am Anfang einer sonnenhaft geöffneten MITTE aus dem Ursprung die Entsprechung in die Herzen eingeleuchtet, dieses in friedliebender, freudiger, freier, offener  Hingabe in die Wanderschaft zu bringen, wie daraus der Aufstieg leicht wie eine Feder gelingt und reines Echo an die Hinterbliebenen zur Erinnerung zurückgibt.

Die gebildete  goldene Lichtkette wird durch nichts unterbrochen, indem im reinen Herzensgrund  die mitgeborene lichterfüllte Entsprechung liegt und in  gereifter Sichtweise Kultur des Friedens im Beispiel begründet wird!

Der jetzt geöffnete Anfang einer sonnenhaften Zeit kommt aus der höher genommenen Einsichtnahme und läßt der abgedunkelten Zeit die Elend und Verwirrung brachte keinerlei Raum!

Jeder ist ein Garant für seinen Erdwanderweg, wenn die mitgeborene Wahrheit, die zu entrollen ist in das alltägliche Leben Eingang erfährt!

Das  Tor des Neuzeitzuganges  geht in die tief aufzudeckende Herzenssichtweise für das zu erfüllende Wanderleben, wie jeder liebende Mensch in dieses goldene Netzwerk aus Wahrheitsliebe und Gerechtigkeit eingegliedert, sich daraus der Friede der Welt entwickelt!

Sei der beispielhafte Meisterweg aus Liebe und Gerechtigkeit ins Herz als reine Entsprechung aus der Lichterkenntnis genommen, sodaß die Augen und Ohren sich für den zu setzenden Schritt, getragen mit dem aufgerichteten Rücken zur Wanderschaft öffnen und sozial gesinntes Netzwerk errichten.

Diese Entschiedenheit ist für die Neue Zeit das zu befolgende Hauptargument des geistig zu erfüllenden Weges, der das sozial ausgeglichene Menschenrecht für alle in die Geburt Gekommenen an die erste Stelle setzt und sich die grausame Geschichte  der vergangenen Spaltwege für immer beendet.

Der Mensch begreift die Gesetze des Verursachens- und Bewirktseins und geht mit achtvoller Behutsamkeit die eigenen Schritte ins Wanderleben setzen, wie dieser gelebte gewissenhafte Freiraum ihm wie dem Mitmenschen eingeräumt selber seine schöpferische Freiheit leben läßt, sodaß die soziale Gerechtigkeit im Beispiel umgesetzt wird.

Diese Zeilen sind der Nachkommenschaft aus der gereiften Sichtweise und aufbauenden Wanderschaft eines von innen aufgedeckten Lichtwegwissens gewidmet und gehen in die Urkunde des friedlich gesinnten Menschseins als Menschzeugnis ein, wie die Neuzeit die doppelte Woge aus Lichtkraft und Liebe alle Menschen uniiert, somit der Spaltung der Wege die Auflösung  und der Ganzheit des bewußt gewordenen MENSCHSEINS den Anfang für alle Stufen des Wachsens und Werdens in die Wegerfüllung den Gipfel der Erkenntnis allbewegter Zusammenhänge freigibt.

Kampf und Spaltung der Wege ist die letzte aufzulösende sinnlos gelebte  Zwitracht aus Unmenschlichkeit und Niedertracht samt Unterwerfung anderer Mitmenschen und wird aus der Urkunde des Menschseins für alle Zeiten gelöscht!

Friede, Freiheit, Gerechtigkeit, Menschsein aus sozial gerechtem Kulturleben, Eintracht der realisierten Herzwege, Uniiertheit aller je gewesenen Meisterwege des rein aufgedeckten  mitgeborenen Einheitsbewußtseins, welches zur Erinnerung an das Geschöpftsein als gewissenhafte Entsprechung  mitgeboren liegt, sowie der Zustand eines erwachten Lichtbewußtseinsträgers auf diese zu lebenden Zusammenhänge im Beispiel hinweist und Menschzeugnis aufweist.

Die Anhänger der verschiedenen Spaltwege lösen sich aus der Erkenntnis des Allbewegtseins und des aufzudeckenden Lichtwegwissens aus der mitgeborenen Urkunde MENSCH ZU SEIN auf und geben der Ausgeglichenheit in der MENSCHKULTUR und zu erbauenden FRIEDENSKULTUR  den Vorrang, sodaß daraus die weltenumspannende gerechte Umverteilung und daraus Ausgewogenheit von Mensch zu Mensch  geschieht, wie es nur diesen Schöpfungsvorgang aus der lichterfüllten Neuzeit des aufgedeckten Sonnenbewußtseins und Erfülltseins für alle Menschen geben wird, wie jede erwachte Geistnatur diesen Anschluß an die Schöpfung im Beispiel und Leben aufzeigt.