Mutter Gertrude

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

geisitge Lichtworte der Neuzeit vom 7.1.2017

E-Mail Drucken PDF

7.1.2017

Die derzeit geöffnete Lichtära der Wassermannzeit kommt aus einer konstellaren Wirksamkeit ins Bewußtsein des Menschen eingeleuchtet und eröffnet den direkten Zugang zu einer tief angelegten ganzheitlich zu erfüllenden WAHRHEIT der EINSNATUR, die aus der Schöpfung als Erinnerung, daß wir aus der Liebe und Verbundenheit in die Welt entsendet worden sind und daraus  eine aufbauende Friedenskultur in die Realisierung bringen, wenn auf die Erkenntnis der Allbewegtheit eingegangen und voll inniger Liebe umgesetzt wird.

Uralte Schriften aus dem LEBENDIGEN WEISUNGSWORT zeigen auf den wahrhaftig zu erfüllenden  Sinn der Wanderschaft und sind als Entsprechung in der Herzkammer als reines  Geistbild, welches zu erblicken und zu erfüllen geht, wenn tiefgehende Einsicht genommen und ins alltägliche Beispiel Eingang erfahren hat können.

Das Ideal ist aus der Schöpfung dem geliebten Geschöpf zur Erinnerung, daß es ein lichterfülltes Herzwegwissen mitgeboren gibt und dieses aus der Stille und Besinnung aufzudecken und in den Alltag einzubringen, wie sich eine lichterfüllte Schwingung für jeden Moment  als Freude und kraftvolle Umsetzung erfährt und nächste Mitmenschen  mitbewegt,  eine friedlich gesinnte Menschkultur zu bilden.

Uraltes WISSEN, welches aus dem Herzweg als Erinnerung mitgeboren liegt geht niemals verloren, wenn sich das eigene Menschsein den seelisch erfüllten Geistgipfel und die erfolgte Umsetzung im Weg und Werk als Ausdruck bildet!

Es wird durch einen Wendepunkt in der Geschichte neu und ganzheitlich aufgedeckt und in die Stufe des bewußt gewordenen Menschen des zu erfüllenden geistigen Weges und  zu erbauenden Friedens als Weltkultur eingereiht.

Die Zeitwoge des Wassermannzeitalters weist auf den zu kultivierenden zivil gebildeten   Charakter der Gerechtigkeit und Ausgeglichenheit hin und schließt den nächsten Mitmenschen in diesen zu erfüllenden Kreislauf, der aus der Schöpfung als Lichtweg vorgesehen ist, mit ein.

Alle je erleuchteten Meister des erwachten Ganzheitsbewußtseins wiesen auf den zu erfüllenden Weg des Lichtseins hin, daraus die reine Strahlkraft in die Welt den Aufbau des Friedens, der Freude, des Einsseins aller Lebewesen ins Beispiel und kreislaufbildenden Unvergänglichkeit brachte.

Diese immerwährend mitgeborene Wahrheit liegt als WORT und BILD zur ENTROLLUNG im Herzweg als Urgedächtnis mitgeboren  und läßt die kraftvolle Umsetzung gelingen, wie der Mensch sinnhaftes  WEGSEIN ins Beispiel des zu erfüllenden Erdwanderweges bringt.

Liegt der echte mitgeborene Schatz unter dem unsinnigen Streben nach Ruhm und dessen Abglanz erzeugenden Kaiser-König-Fürstenreiches  und deren Mitkämpfer im abgedunkelten Verborgenen,   hat  sich der  Schein  der  Illusionswelt darübergelegt und gibt der Menschkultur eine kalte kampforientierte  Lebensweise in ein unmenschliches Vorgehen,  welches Not und Elend erzeugt.

Durch die Öffnung eines neuen Zeitalters und gerechten sozialen Gesinnung geht die gewesene  Spaltkultur in die Auflösung und gibt den Raum für den neu zu kultivierenden friedensstiftenden Kulturkreislauf frei!

Durch die Umwandlungszeit die der Mensch als ganzheitliche Bewußtseinsstufe erfährt,  kommt aus der tief aufzudeckenden Wahrheit das Begreifen des zu erfüllenden Lebenssinnes in die eigene Verantwortlichkeit und läßt den Frieden in sich und mit dem nächsten Mitmenschen im Weg und Werk als immerwährend zu erfüllenden Kreislauf gelten!

Die Erde und ihre neu zu gründende Menschheitsgeschichte bildet den civilen ausgeglichenen Charakter, der sich als Ganzheit ins verantwortungsbewußte Geschehen einbringt und den mitgeborenen Lichtplan zu erfüllen weiß.

Die einzelne Fingerkuppte weist auf den zu erfüllenden Lichtplan, sowie die  darüber schwingende  universelle Lichtwelt den Einklang, wie es seit Angebinn vorgesehen war, das persönliche Uniiertsein erfahren läßt, wenn in gleichnishafter Weise vorgegangen und gelebt wird.

Die Erkenntnis dieser allbewegten Verbundenheit läßt die Gesetzmäßigkeit von Ursache und Wirkung in das eigene Begreifen kommen und gibt dem ganzheitlich zu erfüllenden Lebensverlauf die immerwährende Kraft der Liebe  und des Friedenszeichens auf die Stirn und der darüber schwingenden Lichtwelt als UNIIERTHEIT  setzen.

Der Neubeginn ist aus der zeitgemäß zu empfangenden  Lichtwoge ein Wandern durch das Erkennen  allbewegter Zusammenhänge und gibt aus der lichterfüllten Herzkammer die Entsprechung auf die Stirn des zu erfüllenden Lichtwanderweges, wie von Anbeginn dieser als Mensch und gereiftes Wesensmitglied aus der Schöpfung als geliebtes kreiiertes Geschöpf hervorgegangen und zur Mitarbeit bewegt worden ist.

Der Mensch ist als Mitschöpfer durch sein lichterfülltes Wesen eine aufbauende und wirksam bleibende Kraft mit der die universelle Welt rein und für immer bleibend schwingen kann, wie diese Liebe niemals eine Unterbrechung erfahren wird, wenn die reine Wahrheit, die aus der Herzkammer als Weg und Beispiel mitgeboren liegt, den Weltenzyklus aufbauend und friedensstiftend mitgestalten läßt.

Durch die tiefe Hinwendung in die zu öffnende Herzkammer ist die Schöpfung als Spiegelbild rein und unversehrt zu erblicken und gibt in die geistige Erfahrung die Quintessenz frei, dieses  in die neu geöffnete Zeitgeschichte mit beispielhaftem Weg einzubringen.

Es gibt Zeiten daraus Epochenräder jeweils ein gepflogenes Wegbeispiel einer universellen Entsendung ins Gedächtnis der nachfolgenden Menschen eingespeichert worden ist, daraus das Inspiriertsein  aus dem Herzweg kreislaufbildend hervorgegangen ist.

Somit bleibt dieses tiefgehende EINGEWEIHTEN-WEGWISSEN in der Herzkammer als lichterfüllte  Entsprechung mitgeboren und öffnet sich als reines WEGSEIN der  kosmischen Zusammenhänge in einem Neuzeitzeichen, wie es den Abschied der Spaltung erzeugenden Fischezeit und den Neubeginn der lichterfüllten Wassermannzeit, seit dem Millenium als Wirkungsweise gibt, ohne die Zeitenuhr noch einmal zurückdrehen zu können.

Der "Umwandlungsprozeß" kommt wie bei der Raupe in den seelbeflügelten Falter und hat die Neuzeit als aufbauende Schöpfungskraft in sich, indem jede Blüte besucht und neu kultiviert ihren Kelch öffnet und der Sonne den einzelnen Stempel als Befruchtetsein aufweist, wieder in dieser Samennatur ihre Wurzeln und den Stamm  für den Blütenkelch zu bilden und dem Kreislauf als aufbauende Wirkungsweise bleibende Gestaltung zu verleihen.

Daraus fehlt weder ein Yota noch seine reine Bestimmung  des Menschseins und seiner  zu erfüllenden Lebensaufgabe,  dieses voll Innigkeit und liebevoller Durchsetzungskraft als lichterfüllter Friedensweg zu bewirken!

Durch die tiefe Aufdeckung dieses gespeicherten Herzwegwissens kamen die aus der Überlieferung gewesenen Lichtwege in ein zu erinnerndes menschlich bildhaftes Zeugnis, sodaß dieser Sinn zu erfahren und einen fortlaufenden Entwicklungsprozeß nach sich zog, je nach Bewußtseinserfahrung und aufgezeigten Lebensstiles.

Die Echowirkung kommt aus der gelebten und aus dem Allgedächtnis notierte Lichtwanderschaft in die Entsprechung der Herzkammer  und entzündet den Geistfunken in das neu zu kultivierende Zeitgeschehen des friedensstiftenden universellen Zeitenwandels, wie es diesen Neubeginn seit dem MIllenium gibt und ganzheitlich neue aufbauende Weltenkultur gründet!

Die Überschaubarkeit entwickelt den goldenen Wegschlüßel in die intelligente sozial gesinnte Auffassung und läßt alle Erdteile als Ganzheitsgeschehen im Bild der Zeit erblicken  und bringt neue aufbauende Wege in dieses Kulturleben des  "wahrhaftig Mensch zu sein"!

Aus der universellen Welt strahlt sich dieses Ganzheitsbewußtsein ein und läßt das  mitgeborene Seelgeistlicht in die geistige Verkörperung kommen und gibt den Anschluß an die Lichtwelt rein und unversehrt, wie dieses  unvergänglich seit Anbeginn der Menschheitsentwicklung zur Erfüllung des Lichtweges mitgeboren und kreislaufbildend wirkte.