Mutter Gertrude

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Lichterkenntnisse der Neuzeit vom 9.12.2017

E-Mail Drucken PDF

9.12.2017

 

Anmerkungen von Mutter Gertrude:

Die Erkenntnisse der Lichtzeit die sich aus der geöffneten Sonnenzeit in die Herzkammer einleuchtet, kommt aus der gleichnishaften Entsprechung, die der  Mensch in der ganzheitlich gereiften Geistnatur als Empfänger trägt und durch die Erkenntnis allbewegter Zusammenhänge  ins sozial gesinnte Wegbeispiel voll Zuversicht realisiert.

Das Symbol der Wassermannzeit ist der "Träger mit dem Krüglein, welches mit dem reinen Wissen des Weges über den Geist ausgegoßen wird"und den reinen Empfänger inspiriert.

Aus der geöffneten Lichtzeit der Wassermannära kommen neueste  ganzheitliche Erkenntnisse über die Komos-Lichtwelt, die sich in Planetenkreisläufen  und daraus hervorgehenden Schwingungen in sich verändernden Bahnen den  Weg um die Zentralgestirnssonne nimmt, immer einem Kreislauf des geöffneten Sternzeichens und  dessen Wirksamkeit aus Planeten- und Anziehungskraft entsprechend, sodaß die hellsichtig- und hellhörige Menschnatur, die in diese Zeit hineingeboren ist,  diese kosmische  Veränderung aufnimmt und der Welt ins Kulturleben als Weg und Werk zur Anschauung bringt.

1962 war die konstellare Ausrichtung mit allen Planetenkräften  zur Zentralgestirnssonne als aufsteigender Weltenverlauf zu spüren und gab an die Menschheit neue Impulse aus der alten starren Gesinnung der Spaltwege und grausamen Kämpfe um Macht und Herrschaft herauszukommen und auf diesen frei gewordenen Platz friedlich gesinnte Menschen in aufbauender Weise den Weg des Friedens und der Freiheit erfüllen zu lassen.

Die alten Spaltwege sind bis in dieses ausgehende Millenium durch die künstlich errichteten Strukturen von Kaiser-König-Fürstentum samt Gefolgschaft unmenschliche Vorgangsweisen gewesen, die sich aus Kampf und Ausbeutertum ihre geraubten Schätze mit Erbschaftsverträgen und Übertragungen sicherten,  eine ausgehende bereits in sich erstarrte gesellschaftliche Form,  die sich in der globalen digitalen Welt keinen Raum mehr nehmen wird können, indem der Neuzeitgeistmensch gänzlich andere Gesellschaftsstrukturen des sozial Gesinntseins entwickelt und dem Zeitenwandel eine neue friedliche Menschheitskultur errichtet.

Die Herrschermacht entwickelte sich aus der halbgeöffneten "Hell-Dunkel-Sichtweise" des abgedunkelten Zeitalters,  wie sie an der Geschichte, die Erde sei eine Scheibe und das Zentrum ihrer zu bestimmenden Macht, um welches sich der Weltenverlauf zu drehen und sie als gekröntes Herrscherhaupt zu regieren  hätten, geglaubt haben.

Bis in diese Zeit reicht der gespaltene Blickwinkel mit sich die Welt und ihren Verlauf zu bestimmen, wie daraus Diktaturen entstanden und grausame Kämpfe verursacht wurden.

Die Menschheit geht zur Zeit durch einen evolutionären Bewußtseinssprung, der durch den Wendepunkt von einer Zeitepoche in die nächst höher gelegene Dimension geschieht und auf diesen Zeitenwandel mit Körper-Geist-Seele reagiert wird.

Diese neuzeitlichen Erkenntnisse des kosmischen Angeschlossenseins begreift die geistig erwachte Menschnatur und wird  den Weg der Erfüllung voll Zuversicht nehmen.

Die geöffnete Wassermannzeit ist aus dem URANUS und dem JUPITER der um die Sonne schwingt und ihre Kraft aufnimmt und an die Erde in ein besonders stark strahlendes Kraftfeld umwandelt, sodaß  die Veränderung in allen Zellgehäusen zu spüren ist und sich durch die erhöhte Sichtweise der Mensch anpaßen lernt, wie er dafür die Hinwendung diese ganzheitlichen Zusammenhänge zu begreifen und zu leben pflegt.