Mutter Gertrude

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Fragen und Antworten aus der Lichtgruppe

E-Mail Drucken PDF

Lichtgruppe vom 23.7.2011

Die neue Zeit ist aus der Erkenntnis allbewegter Zusammenhänge ein zu erfüllendes Sonnenbewußtsein, welches der Menschheit aus dem Kosmos in den Geistseelkörper strahlt und eine neue friedliebende Menschheitsgeschichte gründen läßt.

Frage:

Sind die derzeitigen Katastrophen mit dem Übergang in eine neue Zeit zusammenhängend?

Mutter:

Der Klimawechsel zeigt auf eine besonders hohe Sonneneinstrahlung hin und läßt die Zellkörper in einer stärkeren Schwingung eine gänzlich neue Natur entwickeln.

Es gibt dafür noch keine wissenschaftliche  Erklärung warum es in der Welt so zugeht. Der Mensch kann sich nur anpassen und auf ein höher geordnetes Schwingfeld hinwenden, welches ihm aus der eigenen Bewußtwerdung klar wird und sich auf diesen Wechsel einlassen, ohne etwas besonderes dagegen tun zu können.

Es kommen Sonnenstürme und extrem starke Hitze-und Kältewellen. Es kommt durch die wiederholt schnellere Erdumdrehung die sich aus der Verschiebung der Planeten  ergibt und der Mensch dieser Wechselwirkung ausgesetzt ist, sodaß in ihm gänzlich neue Zentren sowie Schaltstellen im Gehirn sowie in der Körperzelle geöffnet werden, die vorher noch geschlossen waren.

Die Menschen bekommen Töne im Ohr zu hören. unerklärliche Schwindelanfälle, psychosomatische Störungen und fühlen mit sich eine große Verunsicherung, die aus der Umwandlung kommt.

Die Wissenschaft steht ebenfalls vor einem Rätsel und so ist eine gute Methode sich mit Meditation, Yoga und verinnerlichter Sinnfindung eine stabile Form von jedem Lebensmoment zu holen, sodaß sich der Körper anpaßen lernt und dadurch die Störungen aufhören.

Frage:

Werden deshalb soviele  Licht-und Heilzentren gegründet?

Mutter:

Ja

Die Menschen brauchen Ruhe und Gelassenheit. Sie finden diese in der Verinnerlichung und erfahren ein tiefes Kommunio aus der Aufdeckung des inwendig angelegten Lichtplanes, welcher aus der tiefen Meditation zu sehen und hören geht.

Es kommt ein neues Kulturleben gegründet. Es geht in der Zukunft um den Menschen und nicht nur um die zu erbringende Leistung, die den Druck durch Anspruch und Ansehen in der Gesellschaft vergrößert und der Mensch daran zerbricht, wenn er diesem nicht mehr gerecht werden kann

Der Mensch ist ein göttlich geordnetes Geistseelwesen und findet in der Neuzeit diesen Weg sich daraus seinen mitgeborenen Plan zu erkennen und aus vollem Herzen zu realisieren, wie er diesen Fingerabdruck aus seiner Einzigartigkeit mitgegeben hat. Es geht um die Identitätsfindung des einzelnen Menschen und daraus sich voll Liebe in die Gemeinschaft einbringen.

Die Wassermannzeit ist ein höher zu erfüllendes Sonnenradzeichen und gibt aus der Lichterkenntnis die ganzheitlich aufzudeckende Wahrheit frei, sodaß dieser ganzheitliche Weg  der Sinn der Wanderschaft ist und die reifgewordene Gesellschaft ein sozial gerechtes  Netzwerk entwickelt, indem sich der Mensch geborgen fühlen kann.

Dieser Bewußtseinswandel kommt aus der globalen Veränderung in die eigene Erkenntnis allbewegter Zusammenhänge und Durchführung, sodaß ein neues Zeitalter anbricht und Menschkultur des Friedens errichtet  wird.

Die Vergangenheit war durch die abgedunkelte Zeit ein grausam kampforientiertes Geschichtsleben, sodaß dieses aus der Bewußtwerdung zu existieren aufhört und ein neuer gereifter Mensch hervorgeht.

Frage:

Wie heißt der Mensch der nach der abgedunkelten Zeit hervorkommt?

Mutter:

Es kommt ein neues Geistwesen in die Sonnenkultur und heißt Homo Divinands der sich mit der Schöpfung uniiert weiß und Meisterschaft in das alltägliche Leben einbringt.

Der Mensch der abgedunkelten Zeit hieß "Homo Sapiens", der die Aufgabe hatte alles zu zerlegen und wissenschaftlich nachprüfbare Expertisen zusammenzustellen.

"Homo Divinands" fügt alles Zerlegte wieder zusammen und läßt nach göttlich angelegter Weise das Ganzsein wachsen und ins direkte Gelingen bringen.

Es kommt aus der Wassermannzeit  die Erweckung des innewohnenden Geistwesens für alle Menschen und bringt aus der Erkenntnis allbewegter Zusammenhänge den langersehnten Weltfrieden.

Die Zukunft wird die "Goldene Zeit" des Menschseins genannt und gibt der Menschkultur die gerechte Handlungsweise ins Bewußtsein, sodaß der einzelne Mensch für das Gelingen des Weges Verantwortung trägt.

Frage:

Hat jeder Mensch in der zukünftigen Wassermannzeit  diesen Zugang zu diesem Ganzheitswissen und dadurch lichterfülltem Erkenntnis?

Mutter:

Ja

Die Menschheit geht durch eine Stufe und erfährt diese wie eine Geburt, die in die Lichterkenntnis führt und ein neues ÄON aus Bewußtwerdung und Menschsein errichtet.

Bis zu unserem nächsten Treffen wünsche ich Euch Liebe, Kraft und Gelingen des Weges.

Mutter Gertrude, wir bedanken uns für diesen aufklärenden Unterricht